Tipps zum Glühbirnen kaufen

Gemäß einer Verordnung der Europäischen Union dürfen ab dem 1. September 2012 keine Glühbirnen mehr für Haushalte produziert werden. Allerdings dürfen die Händler eventuell noch vorhandene Restbestände weiterhin verkaufen. Wenn diese Restbestände verkauft sind, kann man diese Glühbirnen in Europa nicht mehr kaufen. Viele Kunden möchten aber die neuen Energiesparlampen nicht unbedingt in allen Räumen verwenden. Ein Nachteil der Energiesparlampen ist es ja beispielsweise, dass sie Quecksilber enthalten. Quecksilber kann beim Zerbrechen der Lampe in den Wohnräumen austreten und schwere gesundheitliche Schäden verursachen. Auch ist die Entsorgung von defekten Energiesparlampen über den Haushaltsmüll nicht mehr erlaubt. Damit müssen die Energiesparlampen sehr umständlich als Sondermüll entsorgt werden. Andere Verbraucher stört das ungemütliche Licht dieser neuen Energiesparlampen. Für alle, die deshalb weiter eine normale Glühbirne verwenden und kaufen möchten, hier unser smarter Tipp zum Kauf der guten alten Glühbirne: 

Trotz der EU-Verordnung gibt es einen Tipp, wie Sie auch zukünftig eine Glühbirne ganz legal erwerben können. So genannte Spezial-Glühbirnen dürfen nämlich weiterhin verkauft werden, weil sie von der neuen EU-Verordnung nicht betroffen sind. Diese Spezial-Glühbirnen sollen besonders stabil sein und wurden früher häufig nur in Spezialgeschäften angeboten.

Mittlerweile findet man diese so genannten Spezial-Glühbirnen auch im Baumarkt. Fragen Sie also im Handel einfach nach Spezial-Glühbirnen und Sie können weiterhin in der Wohnung das angenehme Licht der guten alten Glühbirne genießen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *